Mittwoch, 22. Oktober 2014

Me Made Mittwoch am 22. Oktober 2014


Ich, Julia, begrüße euch zum heutigen MeMadeMittwoch.
Leider heute kein neues Gesicht für euch, aber dafür habe ich eine neue Jacke.

 
Ich höre ja während des Nähens gerne Hörbücher, lasse mich von mittelseichten und seichten Romanen berieseln und lasse mich, je nachdem was fesselnder ist, meine Näharbeit oder der Roman, ganz gerne mal in die Geschichte hineinziehen. 
Dabei habe ich ein Faible für Kriminalromane, die egal, ob die Autorin, Deutsche, Schottin oder Amerikanerin ist, sehr gerne in England spielen. 
Dadurch kam in mir so ein Drang auf, unbedingt ein „englisches“ Jackett zu nähen, aus Tweed oder Karowollstoff, in dem ich dann in Dartmoor bei dichtem Nebel unterwegs bin und dort in einer abgelegen kleinen Hütte einen grauenhaften Fund mache... ähem ja.
Nach England bin ich in letzten Wochen nicht gereist, wäre aber gerüstet, denn mein „englisches“ Jackett ist fertig.


Ich habe als Schnittmuster Simplicity 2810 verwendet, ein vielseitiges Schnittmuster aus der „Project Runway“ Reihe. Es passt mir wie immer bei Simplicity gut, ist aber nicht als Business-Jacket gedacht, sondern als richtige Jacke und sitzt daher etwas lockerer.



Ist ja auch wichtig, denn je nach britischem Sauwetter müsste ja noch ein Pullunder, ein Pulli oder ein Twin-Set drunter passen....
Die Taschen habe ich etwas abgewandelt und statt einfacher Paspeltaschen oder aufgesetzten Taschen wie im Schnitt, Paspeltaschen mit Klappen genäht. Eine sehr gute Videoanleitung dazu findet ihr hier.



Den karierten Stoff hatte ich noch im Lager, ich hatte ihn mal bei einem Sonderverkauf eines Bekleidungsunternehmens günstig erstanden. Er ließ sich sehr gut verarbeiten, so dass mir auch Details wie ein Riegel am Rücken oder die Ärmelschlitze beim Nähen Spaß gemacht haben.




Die Hose habe ich nachdem gleichen Schnitt wie meine dunkelblaue Jeans genäht (Ottobre 5/2012). Sie ist aus einem, dunkelrot-schwarzen leicht elastischen Cordstoff. Das Shirt ist uralt, aber auch selbst genäht und hier besser zu sehen.



Nun aber zu euch und euren selbst gefertigten Outfits beim Me Made Mittwoch.

Julia


Kommentare:

  1. ich finde das jackett wunderbar.
    ich hab jeden herbst so eine ganz ganz starke karosucht.
    in allen farben.
    das braucht man immer so karos.
    ob zum blumen gießen oder mörder suchen ist wurscht.

    ganz toll !
    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  2. Karos sind ja wieder sehr "in" und deine Jacke ist klasse, auch farblich.
    Ist doch ideal, wenn noch so einiges drunterpasst und man bei schönem Wetter die Jacke ohne zusätzliche Hülle ausführen kann.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schönes Outfit! Und ich erblasse vor Neid, wenn ich die perfekte Anordnung der Karos sehe. Das möchte ich wenigstens einmal so hinbekommen...

    AntwortenLöschen
  4. Die. Jacke ist ein Traum ich bin ganz hin und weg und würde dir die Jacke sofort mopsen.... Der Stoff und der Schnitt sind absolut mein Beuteschema;-) ich bewundere die schönen Details an der Jacke, hach einfach großartig. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ganz sprachlos! Jacke aus Karostoff mit gepaspelten Taschen und alles passt ganz perfekt aufeinander. Rein technisch schon eine unglaubliche Leistung, aber es sieht auch einfach toll aus. Sehr schöne Kombination mit der gutsitzenden Jeans.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wie wunderschön :), hätte ich auch gerne genauso.
    sei lieb gegrüßt Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Hut ab, dass ist schon eine große Klasse. Karos zu verarbeiten erfordert fast ein "Näh-Abi". Auch die Farben sind super ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Ach ich weiss gar nicht recht, was ich schreiben soll, denn mich haut Deine Jacke und Dein Outfit schlichtweg um. Die Verarbeitung ist beeindruckend. Die Farben toll. Für eine solche Jacke komme ich auch gern mit nach England und bringe Licht in den verschleiernden Herbst-Nebel. Und: ich freue mich sowohl auf Neue als auch über bekannte Gesichter!
    Viele Grüsse von Miss Marple

    AntwortenLöschen
  9. Julia , dieser Blazer ist sensationell ! Die Paspeltaschen , das Revers , das Karo - ach , alles toll . Ich bewundere mal wieder Deine Schneiderkünste !
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  10. Waahnsinn. Obwohl ich wahrscheinlich nächtelang von deinem Jackett träumen werde, muß ich mir eingestehen, dass ich das mit den Karos niemals so toll hinbekommen würde. Der Karoverlauf an den Ärmeln. Hammer und die Schnickschnacktaschen toll!

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein toller Blazer. Und so super genäht. Ich bin begeistert :).
    Ich habs heut auch endlich geschafft, das Tragefoto von letzter Woche zu machen und einzustellen:
    http://sew-a-gift.blogspot.de/2014/10/tag-181-upcycling-rocktop-nr2.html
    LG ella

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Julia,

    deine Jacke sieht super aus. Tolle Verarbeitung! Ich finde die Idee ein Jacket als richtige Jacke zu nähen klasse.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  13. Sherlock Julia, eine wunderbare Jacke, oder Jackett. Allersauberste Verarbeitung. Meine Hochachtung. Ich hätte jetzt auch sehr gerne Karos.
    Und hören tu ich auch gern beim Nähen. Da ich ja schon ältere Kinder habe, gibt es da auch Fantasy. Von Hexen und Zaubern, zu sich in Panterverwandelnde Menschen, Vampire und Werwölfe, Mörder und Leichen. Humor. Alles dabei.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fantasy gibt´s bei mir auch, wobei ich manches nur mit sehr viel Overlocknäherei ertragen kann (so Zeitspringer und Moralapostelvampire) bei anderem immer wieder auch gerne Handnähte mache (Zauberer, schlimme Spiele...).

      Löschen
  14. Auch wenn die Bewunderung der Jacke sehr gerechtfertigt ist, meine Bewunderung geht an die Hose. Die finde ich toll. Vielleicht sollte ich mir doch noch mal die Hosenschnitte in der Ottobre anschauen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Sensationell!!!
    Karos sind durch tadellose Verarbeitung gleich noch mal mehr "Karo".
    Hören beim Nähen kann ich leider nie so richtig, immer wenn es spannend wird ist meine Maschine zu laut und ich verpasse das Wichtigste.
    Ich gehe jetzt mal meinen Karostoff anschauen ...
    viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde Deinen Blazer ganz wunderbar! Soso toll verarbeitet! Da bin ich echt ganz neidisch auf Dein Können! Echt!
    Liebe Grüsse
    Lina...die jetzt einen Blazerschnitt sucht....

    AntwortenLöschen
  17. Sehr, sehr toll! Ich habe mich gerade mit Karos abgeplagt und musste beim Zusammennähen einsehen, dass mir beim Zuschneiden einfach die Übersicht gefehlt hat (an einer Stelle auch der Stoff, aber in erster Linie fehlte die Übersicht). Super, wie du das hingekriegt hast.

    AntwortenLöschen
  18. Einfach nur wow !!!
    Tolle Jacke.
    Lg C.

    AntwortenLöschen
  19. Die Jacke ist ein Traum. So sehr ich Karo mag, so großen Respekt habe ich vor der Verarbeitung.
    Deine Stimmungsbeschreibung hört sich für mich nach einem Simon Beckett Roman um den Forensiker Dr. David Hunter im Dartmoor an, den ich in den Herbstferien gelesen habe :-)

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der war auch dabei, aber schon früher. Dartmoor ist nicht nur bei Sherlock sondern auch bei Frau George beliebt und und und

      Löschen
  20. Eine sehr coole Jacke. Das mit den Karo´s hast du perfekt hinbekommen. Ein echt Hingucker die Jacke.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Einfach nur großartig! Ich bin schwer beeindruckt von deinem tollen Jackett. Ich verarbeite gerade zum 1. Mal einen Karostoff und bemühe mich bei einem einfachen Rock alles ins Muster laufen zu lassen. Wenn ich dann deine toll verarbeitete Jacke mit all den Details sehe, wächst meine Hochachtung!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Julia, wenn Du in einer derart perfekt genähten Jacke in Dartmoor herumspaziert, riskierst Du, schneller zur Leiche zu werden als die Detektivinzu spielen, einfach weil man diese Jacke haben will... :) Im Ernst, allergrößter Respekt vor Deiner präzisen Karoverarbeitung, das sieht so klasse aus.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  23. Jetzt sehe ich erst dein Schmuckstück. Da gehen einem ja die Augen über! Und die Karoverarbeitung ist perfekt, das ringt mir höchsten Respekt ab, wirklich toll gemeistert! Und sitzen tut der Blazer auch noch so gut, und genau deine Farben hat er auch noch... ich kann mir vorstellen, dass das einer deiner Lieblinge werden wird.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen