Mittwoch, 19. Februar 2014

Me Made Mittwoch am 19. Februar 2014

Liebe MMM-Damen und -Herren, heute heiße ich (Kirschenkind) Euch ganz herzlich zu unserem Mittwochs-Treffen willkommen. Schön, dass Ihr da seid!

Letzte Woche zeigte Cat uns noch ein richtig winterliches Outfit (wenn auch schon mit der Einschränkung eines milden Winters), diese Woche setze ich schon ganz auf Frühling. So passiert mir das, was scheinbar jedes Jahr unvermeidlich ist. Nachdem ich im Januar schweren Herzens verdaute, dass sich mein Dauer-Wunsch Nummer 1, den Januar einfach zu überspringen, schon wieder nicht erfüllt hatte (dafür gab es dann die AnNÄHerung in Bielefeld, das Schicksal weiß also zumindest, dass der Januar kackig ist) und Nummer 2 (WARM! HELL! JETZT!) irgendwie auch nix war, genieße ich derzeit die ersten zaghaften Sonnenstrahlen beim Aufstehen, den Sonnenaufgang aus dem Zug heraus (da hat die niedersächsische Pampa tatsächlich einen Hauch von Romantik), das zarte Vogelzwitschern, die milderen Temperaturen und die spätere Dämmerung. Bemerke ich dies, erfolgt prompt der klassische Februar-Fehler: ich zieh zu wenig an und beende den ersten vermeintlichen Frühlingstag mit einem Kratzen im Hals. Wir dürfen also gespannt sein, was in den nächsten Tagen passiert, denn den oben genannten Fehler, den mach ich (yay! Glitzer! Kamelle!) HEUTE! Mit Euch. Zusammen. Romantisch, oder?

Ich trage heute eine weitere (aber nicht die letzte..., hier und hier die bereits genähten und gezeigten) Version des Lemming-Kleids (Butterick 5951) und zwar die, die eindeutig am frischsten ist (weil ich's kann!). Ich habe sie im Januar bei der AnNÄHerung in Bielefeld genäht und ich sag mal so: it had its moments. Aber jetzt erst einmal ein Photo.




Der Stoff stammt vom Markt aus Maastricht. Es handelt sich um eine dünne Viscose mit türkisen Streublümchen auf schwarzem Untergrund. Und warum bin ich hier so präzise? Das verrate ich gerne. Der Stoff hat mich ein bisschen genervt, er zieht nämlich unfassbar viele Fäden. Menschen, die mit in Bielefeld waren, können bestätigen, dass mein Kleid am Samstag über und über von Fäden bedeckt war. Und weil ich den Stoff ja jetzt vernäht habe, aber immer noch einen großen Rest davon habe, nämlich mindestens zwei Meter, verschenke ich hier und heute das übrig gebliebene Stück. Wer sich also dafür interessiert, möge in den Kommentaren laut HIER schreien und mir erzählen, was sie gedenkt, daraus zu nähen. Sollte sich mehr als eine Person bereit erklären, das flusende Monsterchen aufzunehmen, verlose ich es. Okay? Abgemacht.





Das Kleid find ich trotzdem okay, der Schnitt ist ja schon ein Klassiker (wer hat ihn eigentlich noch nicht genäht? Standhafte Menschen, meldet Euch!) und auch komplett an meinen Körper angepasst. Zudem erinnert es mich an unsere gemeinsamen Stunden an der Nähmaschinen und schon allein aufgrund dieser Assoziationen verschafft es mir ein warmes Bauchgefühl.






Unmotiviert tanzen geht auch.








Im Büro trage ich es mit einem gekauften Strickjäckchen. Ich verrate an dieser Stelle aber gerne, dass ich auch noch meine Bürodecke brauchte, um durch den Tag zu kommen. Der kratzende Hals kann also kommen.

Und wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr noch vernünftig oder auch schon im wilden Frühjahrsrausch?

Kommentare:

  1. Da schreie ich doch laut: Hier! Ich lieeeebe Fäden auf Laminat! Da kommt mein alter Staubsauger endlich mal ein seine Grenzen. Meinst du der Stoff reicht für eine Bluse???? Falls ja: Interesse.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. Ja, dir steht der Schnitt ausgezeichnet.
    Ich habe ihn noch nicht genäht und werde auch standhaft bleiben, solange sich bei mir nicht durch ein Wunder eine echte Taille entwickelt bewundere ich das lieber an anderen. Denn der Schnitt ist wirklich raffiniert. Klar verschwinden die Raffungen etwas im Streublumenmeer, aber das geschulte MMM-Auge ergänzen sie mit Leichtigkeit.
    Hey- Frühling!!!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick das Kleid vor allem mit den Stiefeln.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Stoff? Immer her damit.. :D eine Tara wird's bei mir... Frühling!!!! :)

    AntwortenLöschen
  5. Hier! Ich will!!!

    Ich will mir endlich auch mal so ein schönes ein Kleid aus Webstoff nähen und Dein hübscher Stoff wäre bestimmt die richtige Motivation. Ein paar Fäden mehr oder weniger fallen hier kaum auf, ich schnippel eh den ganzen Tag mit Wolle, Stoff, Pappe und die Kinder bröseln dazwischen an Styroporkisten oder pulen die Holzstückchen aus der Rauhfasertapete.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, liebe Juli,
    sehr hübsch siehst du aus in deinem dünnen Blümchenklassiker.
    Der Stoff gefällt mir zwar sehr, aber von einem fransenden Stoff bin ich gerade selbst erst genervt worden-muß in nächster Zeit nicht wieder sein.
    Ja, kratzenden Hals habe ich gerade auch, ich merke schon, wie noch mehr nachkommt, Husten und Schnupfen und so, geht mir um diese Jahreszeit meist so.
    Also, hülle dich gut ein im Büro, nächste Woche ist doch Karneval,
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen! Sehr, sehr schön, dein Kleid. So einen Stoff mit roten Blümchen suche ich schon lange. Türkis ist für andere. :)
    Deine Version mit Strickjacke finde ich total schön!
    Lieben Gruß, Smila

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schönes Kleid! Hach, hach. Und das Tanzbild erst - Frau Kirsche, ich tanze mit :-)
    Ich habe den Schnitt übrigens noch nicht genäht! Wird aber noch, derzeit ist das mit der Taillenbetonung nur so eine Sache...

    Liebe Grüße und viele Kamelle in der nächsten Zeit!
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Dein Kleid ist sehr schön geworden, Du siehst toll darin aus!
    Dass Dich der Stoff genervt hat, kann ich gut nachvollziehen. So extrem flusende Stoffe machen mich auch bekloppt.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Sehr gut siehst Du aus in dem Kleid! Ungewohnte Form an Dir, aber toll. Und ich bin eine noch nicht nach dem Schnitt Näherin, allerdings nicht aus Standhaftigkeit, sondern weil ich den Schnitt nicht besitze, noch nicht...;-) lg Verena

    AntwortenLöschen
  11. Wooow, das Kleid ist superschön und es steht Dir ganz ausgezeichnet!!!
    Viel Spaß beim Tanz in den Frühling ... irgenwann MUSS er doch kommen ... :o))

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  12. Ein wundervollere Kleid hast du dir genäht ... Blümchen find ich zauberhaft ;0)
    Und ja es gibt Näherinnen die den Schnitt noch nicht genäht haben ... Ich ;0(

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  13. Ach ja, ich kann mich erinnern. An das Kleid, die fusseln, den Fußboden, die Witze, die wir darüber machten. Und ich dachte dann schon, du trägst es gar nicht. Gefällt mir immer noch gut, vor allem auch an dir. Und beim Tanzen hoffe ich doch auf ein nicht so ernstes Gesicht von dir.
    sei ganz lieb gegrüßt - der Frühling kommt bald, kommt bald. bestimmt ganz bald.
    Sche.ß Winter.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  14. Auch Dir steht dieser Schnitt ganz wunderbar. Nun kann der Frühling ja kommen! Ich habe ihn ebenfalls mit einem Kleid aus dünner Baumwolle erinnert...
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  15. Der Schnitt steht dir einfach soooo gut, das letzte Kleid hat mir ja auch schon so gefallen! Das Blümchenmuster finde ich dazu auch wunderschön, Stoff-Ärgernisse sieht man ja auf dem Bild nicht.
    Ich freue mich auch schon auf den Frühling, hab genug von Winterkleidern und -Hosen!
    Ich gehöre ja nicht zu den Standhaften, werde bald die zweite Version dieses Schnitts angehen, allerdings wieder in uni (schwarz) und mit dem weiten Rock. Wenn ich deine Kleider so sehe, glaube ich aber, dass ich auch noch gemusterte mit dem schmalen Rock davon brauche...:-)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Wer hat denn hier meinen uralten Blogpost verlinkt?

    AntwortenLöschen